Dusche neu denken!

Duschen mit stufenlosen Einstieg Dusche neu denken kwp Baumarkt
Bodennahe Duschwannen erleichtern den Einstieg,
Regenschauer-Duschköpfe verwöhnen Körper und Sinne

Die Dusche ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor im Bad. Viele Duschen sind einfach zu eng, zu klapperig oder zu alt, teilweise noch mit alten Duschwannen ausgestattet, die im Alter zu hoch und rutschig sind.

Die Reinigung der alten Profile ist mühsam. Meistens sind diese hoffnungslos verkalkt, erst weiß, dann braun. Ältere Menschen sind nicht mehr in der Lage in engen Kabinen selbstständig zu Duschen.

Qualität im Bad ist im Sinne des Wortes eine „hautnahe“ Lebensqualität.

Jeder Raum in unserem Zuhause hat seine Aufgabe. Je besser er seiner Aufgabe gerecht wird, um so entspannter lässt es sich dort leben. Das Bad dient als Ort der Entspannung und des Wohlfühlens und wird daher immer öfter mit einem Spa-Charakter veredelt.

So flach wie möglich einsteigen

kwp-baumarkt-bodennahe-DuschenNach Möglichkeit sollte die Dusche barrierefrei und ebenerdig sein. Am elegantesten wirkt sie mit durchgängig im Bad verlegten Bodenfliesen und einer langen, schmalen Duschrinne als Ablauf. Alternativ kann eine ganz flache Mineralgusswanne verwendet werden. Gibt ihnen die benötigte Tiefe des Wasserablaufes nicht die Möglichkeit eines bodenebenen Einbaus, weil das Abflussrohr dann ein Stockwerk tiefer aus der Decke schaut, so kann ein möglichst flacher Sockel gemauert werden, der dann die Fliesen oder die Mineralgusswanne trägt.

Genügend Raum zum Bewegen haben

Vorbei sind die Zeiten, wo wir uns in 70 x 70cm Duschen gequetscht haben. Wie kann man sich in solch einer Dusche bücken? Gar nicht! Planen Sie die Duschfläche möglichst großzügig ein, wenn möglich mit einem gemauerten Sockel zum Sitzen oder Aufstellen des Fußes – denn auch dort muss man mal ran! Auf alle Fälle sollte genügend Platz für einen Hocker in einer Dusche sein. Wer viel Platz hat, gönnt sich eine „Walk in“: lediglich eine lange verglaste Seite hält das Bad trocken.

Sondermaße sind Standard

Maßanfertigungen bei Duschkabinen sind Tagesgeschäft. Rechnen Sie also nicht mit überhöhten Ausgaben durch die Anfertigung, höchstens durch die Größe der Kabine. Dachschrägen lassen sich übrigens damit auch als zusätzlichen Duschraum prima verwenden. Planen Sie ihre Sitzfläche unter der Schräge!

Auf Profile verzichten – wenn es geht

Je weniger Profile eine Dusche hat, umso weniger geben Sie dem Kalk ein Chance. Ganzglas-Duschen kommen mit wenigen Beschlägen aus und wirken durch ihre hohe Transparenz am großzügigsten. Unbedingte Voraussetzung für eine Ganzglasdusche: Absolut waagerechte Fußböden und senkrechte Wände, sonst gibt es unschöne Lücken. Sollten Sie diese Voraussetzung nicht bieten können werden Glasduschen mit Wandprofilen benötigt.

Im Regentanz aufwachen

Morgens in einem warmen Tropenregen aufwachen? Ja, das geht auch Zuhause. Nur ein möglichst großer Duschkopf verteilt viel Wasser weich auf ihren Körper tropfend. Daher empfehlen wir Ihnen eine große, fest installierte Regenbrause mit einer zusätzlichen Handbrause für die „kleine Erfrischung“ zwischendurch oder auch für die Kinder. Für große Regenbrausen benötigen Sie viel Wasser, das heißt der Durchmesser der Wasserleitungen in ihrer Dusche muss großzügig bemessen sein. Dazu bietet eine Thermostatarmatur den passenden Wasserdurchfluss und eine konstant angenehme Temperatur.

Warmes Wasser – sofort!

Dauert es immer ewig, bis ihre Dusche warm wird? Dann lassen Sie sich vom Heizungsfachmann eine lernende Zirkulationspumpe für Warmwasser einbauen. Sie sorgt für warmes Wasser in der gesamten Leitung und merkt sich sogar, wann Sie es normalerweise benötigen. So sparen Sie kostbar sauberes Trinkwasser. Gesünder ist es auch noch, weil die Umwälzung das Wachstum der Legionellen weitgehendst einschränkt. Übrigens: Wasser geht nicht verloren, aber es dauert im Durchschnitt ca. 50 Jahre bis sorglos verschwendetes Wasser wieder im Grundwasser zur Verfügung steht.

Im Alter selbstständig sein

Denken Sie auch daran wenn Sie selbst älter werden oder für ihre Eltern planen: barrierefreies Duschen, mit großzügiger Öffnung und Sitzmöglichkeiten in der Dusche bewahrt die Achtung im Alter oder nach Verletzungen. So können Sie auch mit Krücken oder einem Rollator duschen gehen – selbstständig und ohne Hilfe!

Dusche neu gedacht – dieses Bad werden Sie mögen!

Sicherheitshinweis: Unsere Tipps helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung, ersetzen aber keine kwp-Fachberatung. Unser Wissen ist sehr viel größer und viele Maßnahmen hängen von ihren individuellen Gegebenheiten ab. Kommen Sie persönlich vorbei, wir beraten Sie immer gerne, aber nicht am Telefon!